Der Neckar und seine Geschichte

 

Die 1878 beginnende Kettenschifffahrt zwischen Mannheim und Heilbronn ermöglicht den Dampfschiffen, sich auf einer Strecke von 115 km durch eine im Neckar verlegte Kette flussaufwärts ziehen zu lassen. Diese Form der Schifffahrt endet 1935.

 

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/b/b0/Heilbronn_Neckar_mit_Kettenschiff_vor_1885.jpg

Neckar bei Heilbronn mit Kettenschiff vor 1885   Q

 

Zwischen 1904 und 1910 folgt ein weiterer Ausbau des Neckars durch Stauregelungen zwischen Mannheim und Heilbronn, wodurch der Fluss zunehmend kanalisiert wird. Die weitere Kanalisierung bis Plochingen wird bereits 1920 beschlossen. Bis in die 90er Jahre werden entlang des Neckars zahlreiche Staustufen und Schleusen errichtet sowie streckenweise die Fahrrinnentiefe erhöht, um die Schiffbarkeit weiter zu verbessern.

Die Ufer sind heute teilweise durch Gewerbegebiete erschlossen. Schifffahrt, Wasserkraftnutzung,  Hochwasserschutz aber auch Naherholungs- und Schutzgebiete prägen das Landschaftsbild des Neckars.

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/0/0e/Neckar_Dilsberg_01.jpg

 

Neckar beim Dilsberg   Q

 
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/7/77/Neckar_Fernmeldeturm_Mannheim_2.JPG

 

Neckar bei Mannheim   Q