Innovationen in der Metropolregion Rhein-Neckar

 

Schon früh war die Metropolregion Rhein-Neckar auch die Heimat von Denkern und Tüftlern. Spätestens seit den Zeiten von Kurfürst Carl Theodor ist die Region ein Standort für wissenschaftliche, kulturelle und technische Innovationen. Viele Ideen und Erfindungen haben ihre Wurzeln in der Metropolregion Rhein-Neckar. So wurden hier beispielsweise der Blitzableiter, das erste benzinbetriebene Automobil oder Leitungsschutzschalter erfunden.

Eine der vielen Erfindungen von Karl Drais (1785-1851) war neben der Tastenschreibmaschine, dem Vorläufer des Fahrrads (Draisine) und einem Klavierrekorder, die sogenannte Kochkiste. Eine Erfindung, die es ermöglichte, mit wenig Energie zu kochen, indem die erwärmten Speisen gut isoliert wurden und so durch die Eigenwärme fertiggarten.

Dasselbe Prinzip wird oftmals auch von Hausfrauen angewandt, wenn sie beispielsweise Reis unter der Bettdecke zu Ende garen.

http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Kochkiste-1.jpg&filetimestamp=20080928081828

  Kochkiste von Karl Drais   Q